Parvatis Nandi
Namensbedeutung:  Im Hinduismus sind viele Götter mit ihrem jeweiligen Vahana („Zug- oder Reittier“) fast schon untrennbar verbunden. Sie stellen ein typisches Erkennungszeichen dar und besitzen einen eigenen persönlichen Charakter. Das Vahana des beliebten Gottes Shiva ist der schwarze Stier „Nandi“. In shivaitischen Tempeln fungiert er als Torwächter, der den Eingang zum Heiligtum bewacht. Zudem wird er selbst als Schutzgott aller vierbeinigen Tiere sowie als Herr des Dharma verehrt. Nandi bedeutet auf Sanskrit „Derjenige, der glücklich macht“.
Nandi wurde am 31.05.2018 geboren: tief schwarze Löckchen, unverkennbare Mandela-Linie mit einem markanten Jungs-Gesicht. Er war sehr groß bei der Geburt; seine ersten Schlucke nahm er kniend zu sich! ;-) Nandi ist ein kräftiger Bursche, sehr selbstständig und besonders zutraulich und entspannt, so wie seine Mama. Stammbaum: