Parvatis Ganga
Dieses umwerfende Appi-Mädchen aus Diamond Girl und dem autralischen Grey Appaloosa-Hengst Incan Spotai Dante kam am 30. Juni 2017 zur Welt. So edel wie ihre beiden Eltern ist auch Ganga: eine grazile Schönheit mit einem seidig glänzenden Vlies. Gangas Vlies hat sich nach der ersten Schur nochmal verändert, wie es üblich ist für den selten Farbschlag harlequin grey. Mittlerweise trägt sich ein gräuliches fawn mit braunen Tupfen. Ganga verzaubert jeden Besucher auf unserer Weide mit ihren “Sommersprossen” und ihrer bezaubernden vorwitzigen, fröhlichen Art. Als Fohlen spielte sie mit Vorliebe mit ihren gleichaltirgen Jungskumpels, flitzte herum und balgte sich mit ihnen. Später dann mit Freundin und Halbschwester Kerala. Mit nun 2 Jahren ist Ganga etwas ruhiger geworden, hat aber immernoch ein ausgelassenes Temperament. Dieses Jahr haben wir sie erstmalig decken lassen von  dem bezaubernden grauen EHA Advocat´s Dazzler. Wir sind sind schon sehr gespannt auf ihr erstes Fohlen. Ganga ist eine sehr menschenbezogene liebe, umgängliche Stute und ans Halfter gewöhnt. Faserwerte: 2018 (11 Monate): Micron: 21,3 mic SD: 4,4 mic CVD: 20,7  % CEM: 8,8 mic <15: 3,7 % CF: 96,2 % CRV: 11,9 Dg/mm Staple Len: 145.0 mm SD Along: 2,0 mic Deckhengst: tragend von EHA Advocat´s Dazzler für Juli 2020
Namensbedeutung: Indien hat einige bedeutende und heilige Flüsse, der allerheiligste von ihnen ist der Ganges. Im Deutschen kurioserweise männlich, sind Flüsse in Indien generell weiblich, da sie lebensspendend und reinigend sind. Ganga bedeutet „die schnell Fließende“. Sie ist die Verkörperung der Flussgöttin, als Tochter des Himavat (dem personifiziertem Gott des Himalaya-Gebirges) ist sie somit auch eine Schwester Parvatis. Zahlreichen Mythen und Legenden ranken sich um „Ganga Ma“ (Mutter Ganga), der bekanntest von ihnen stammt aus dem Nationalepos Ramayana